Donnerstag, 19. September 2013

"Oma" häkeln (Schlauchschal)

Heute mal wieder was leichtes, schnelles zum nachmachen..
Eine "Oma".. Zumindest kenn ich es nur unter diesem Begriff :-)

Ihr braucht: Myboshiwolle (100-150g) oder Schachenmayr Boston oder Gründl King Cotton und eine 8ter Häkelnadel.
Ihr nehmt die 8ter statt wie vorgeschrieben 6er, damit er weicher und anschmiegsamer wird.


Ihr schlagt eine 60 cm lange Luftmaschenkette an und schließt diese mit einer Kettmasche zum Ring.
ACHTUNG : nicht verdrehen..

Dann arbeitet ihr in Runden halbe Stäbchen. Jede Runde beginnt mit 2 Luftmaschen als Ersatz für das hStb und wird mit einer Km in diese 2te Luftmasche geschlossen. Den Farbwechsel arbeitet ihr wie beliebt. 
Arbeitet dabei aber die Kettmasche zum schließen der Vorrunde schon in der Farbe der neuen Runde.

Nach 30cm (oder weniger, wie euch der Schal besser gefällt), endet ihr, wendet die Arbeit und arbeitet noch eine Runde feste Maschen. Alles ordentlich vernähen, fertig..



LG von der Amsel

Kommentare:

  1. Hallo! Ich hab mal ne blöde Frage: wie bekomme ich es hin, dass sich die Luftmaschenkette ganz am Anfang nicht verdreht, wenn ich sie zum Ring schließen will? Ich versuche gerade so einen Schlauchschal zu häkeln, aber immer wieder verdreht sich der Ring wenn ich die Kette zum Ring schließen will. Hab schon versucht, die Luftmaschen schön ordentlich in Reihe zu legen, aber es klappt nicht. :( Wäre dir sehr dankbar, wenn du einen Tipp für mich hättest!

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möglicherweise hilft es dir wenn du den Ring vorm schliessen schon auf deinem Sofa zum Ring legst und da überprüfst, ob alles richtig liegt. Die Enden schon knapp aneinander und dann gleich so auf dem Sofa liegend schließen. Legst du die Kette gerade und nimmst sie dann hoch zum schließen, verdreht sie nämlich evtl erneut. Berichte mal bitte, obs geklappt hat :-)

      Löschen
  2. Ich halte die Kette immer mit Zeigefinger und Daumen der nadelfreien hand fest, damit es sich beim Luftmaschenziehen nicht schon verdreht, dadurch bleibt es gerade. =O)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, das ihr euch die Zeit nehmt, ein paar Zeilen zu schreiben..:-)