Mittwoch, 24. April 2013

Test Haarkreide

Nachdem gestern folgende Haarkreide mit der Post kam, heute der Test :-)





Ich hab mich für folgende drei Farben entschieden:


Haare zurück stecken, Pony anfeuchten, Handschuhe an und los..


Ich musste feststellen, das man AUCH DIE KREIDE befeuchten sollte, sonst funktioniert der Farbauftrag schlecht..


Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Leider kommt es hier nicht so intensiv rüber, wie es real ist. Die Farbe knallt eigentlich richtig klasse.  Auch den leichten Farbverlauf sieht man Original besser.. Wer mit Handy online ist, sieht möglicherweise das Bild intensiver..

Haare komplett trocknen lassen, DANN ERST mit Glätteisen fixieren..


Fazit: Anwendung einfach, Farben klasse. Für spontane Veränderung genau das richtige..
Zwar nicht billig, aber den Spaß wert.
Allerdings: nach dem Auswaschen empfiehlt sich eine Haarkur..

Nachtrag: Nach zweimal waschen ist der Pinkton raus. Das erste mal blieb ein leichter Stich. Meine Friseur-Freundin empfiel zum waschen Schuppenshampoo und riet von Spülung ab. Diese würde das Haar verschließen und in dem Fall nichts bewirken..

Demnächst teste ich an ihren schwarzen Haaren und werde berichten :-)

NACHTRAG:

Auf rotem Haar lohnt es sich schonmal NICHT. Zum einen ist die Farbauswahl da begrenzt, zum anderen sah mal helle Töne (orange-gelb) auf den Haaren meiner Freundin fast gar nicht..


Sonntag, 21. April 2013

Hängetablett

Ich hab mir gestern was schönes gekauft :-)
Ein Hängetablett. 
Wie genau ich das gestalte steht noch aus. Es wird wohl ein Schädel hineinkommen. Ja, ich weiß : makaber. Passt aber gut in mein Tattoostudio..

Gefunden bei DEPOT für 19,99 Euro

Gibts auch noch eine Nummer kleiner..

Dazu (erstmal) noch diese 3 Ranukeln


Einen schönen sonnigen Sonntag 


wünscht die Kleine Amsel

Bei uns gibts heute zum Kaffee Käfermuffins



Donnerstag, 18. April 2013

Minirock fertig..


 Ihr erinnert euch? Ich hab letzte Woche Wolle bekommen (Lana Grossa Organico Print)..


Die Inspiration gabs hier: KLICK

Allerdings wurde meine Borde unten dann doch ganz anders. Ich hab einfach Grannys gehäkelt und durch Km verbunden,, Diese dann zur Runde geschlossen und die untere Kante mit einer Reihe Fm umhäkelt. Die obere dann auch und gleich mit Km an den Rock angeschlossen. 


Ein Bild angezogen möchte ich euch gern ersparen. Dafür müssen meine Beine erstmal etwas Sonne bekommen ;-)


Ich hab nur 3 Tage gbraucht und er ist superweich und bequem..

Vielleicht auch was für dich??


Einen sonnigen Donnertag wünscht die

Kleine Amsel

Dienstag, 16. April 2013

Erdbeermütze häkeln..

Heute gibts mal wieder eine Anleitung von mir.
Du brauchst Schachenmayr Boston in Rot, Grün und weiß,
eine Häkelnadel Stärke 6 (Mütze), Stärke 3 (Blätter) und eine Sticknadel..
Diese Mütze passt ab ca KU 48 (anderthalb Jahre)

 Jede Runde mit einer Km schließen und 1 Lm als Ersatz fürs erste hStb beginnen.
Durch die 6er Nadel wird die Mütze sehr luftig..

1 Runde: 11hStb (halbes Stäbchen) in den Anfangsring häkeln
2 Runde: Jedes hstb verdoppeln - 22 hStb
3 Runde: Jedes 2te hStb verdoppeln - 33 hStb
4 Runde: Jedes 3hStb verdoppeln - 44hStb
5 Runde: Jedes 11 hStb verdoppeln - 48 hStb
6-13 Runde: Keine Zunahmen arbeiten
14 Runde: Jetzt immer im Wechsel : 2 Reliefstäbchen von vorn, 2 von hinten.. Wie das geht findest du bei youtube!!
15.Runde: Das selbe nochmal. in die von vorn gehäkelten R-Stb ebenfalls von vorn R-Stb häkeln..
16 Runde: mit grün eine Runde fm als Abschluss..


Daaaaaaann stickst du in weiß Punkte auf, oder auch schwarz - was dir eher gefällt..
 Und knüpfst in grün oben einen Knuppel als Stiel an..

Sann häkelst du 3 Blätter..
Dazu schlägst du 12 Lm an..


und häkelst diese wie folgt zurück:
1Km, 2Fm, 1hStb, 1Stb, Doppelstäbchen - bis nur noch 3 Lm übrig sind, 1 Stb,1 hStb, 1Fm

Dann machst du das selbe nochmal auf der Rückseite der Lm. Achtung. du darfst die Arbeit dafür NICHT wenden.. Die obere Seite bleibt. Bedenke aber, das du die oben genannte Reihenfolge jetzt von HINTEN häkelst.. 
 Das sieht dann so aus:

Die nähst du jetzt nur noch an.

Viel Freude wünscht die kleine Amsel

Donnerstag, 11. April 2013

So ganz nebenbei wurde sie dann fertig :-)

...meine erste Granny-decke..



Sie ziert jetzt die Kuschelecke meiner Tochter und war (im Nachhinein betrachtet) ein schönes "Nebenher-Projekt"

Sie misst 70x70cm. Ich habe die einzelnen Grannys mit Kettmaschen zusammen gehäkelt. Allerdings würde ich bei der nächsten nur an einzelnen Stellen verbinden, um eine "Wulst" auf der Rückseite zu vermeiden..


Ich hab für eine saubere Kante mit einer Reihe halber Stäbchen umhäkelt - in die Ecken jeweils drei in eine Masche machen! 


Sonntag, 7. April 2013

Hugo :-)

Das ist er! 

Der Fuchs für den Fuchs :-) der kleine Junge, der mit ihm jetzt spielt, ist nämlich ein Rotschopf..


Hugo entstand wie Gunda ohne Anleitung. Damit kann ich also leider nicht dienen. Da aber einige von euch sicher auch nach Bild häkeln können, dient er vielleicht als Anregung?


Einen schönen Sonntag Abend wünscht die Kleine Amsel :-)

ins besondere dem Team Amsel-Fuchs (insider ;-))

Puschen für


Die Anleitung für diese Ballerinas gibt es in diesem Büchlein.

Ich empfehle allerdings, die Buchstaben VOR dem Filzen aufzusticken. Ich bin eine Erfahrung reicher, gefilzt ist das nämlich echt ein Fummel-akt..


Verwendet habe ich Filzwolle von Schachenmayr, aber auch Wollbutt verwende ich sehr gern.. Wollbutt muss ich aber meist doppelt filzen, nach dem zweiten waschen passen sie dann..