Samstag, 22. Juni 2013

Gästehandtuch häkeln.. (die zweite)..

mit "Knubbelumrandung"

Gebraucht wird 50g Topflappengarn und Häkelnadel Nr 3

50 Lm anschlagen + 3Lm 
1 Reihe: 1 Stb in die 4te Lm ab der Nadel, dann Stb arbeiten
33 Reihen Stb arbeiten in Reihen..

Danach mit einer Runde fM das Handtuch umhäkeln, an einer Ecke einen Luftmaschenring aus 14 Lm zum aufhängen machen und mit 1 Km zum Ring schließen..

In der nächste Runde arbeitet ihr *2 fM, 3LM - dann eine  Kettmasche am Fusse der Luftmaschen - es entsteht der Knubbel.. Ab * immer wiederholen.. In den Aufhängering arbeitet ihr 18 feste Maschen (direkt IN den Ring).. 
Hier nochmal zum Verständnis, WO die Km hin muss:


Fertig :-)

Ich mach noch zwei dazu :-)

Wie gemalt!

Liebe Grüße von der
kleinen Amsel

Montag, 17. Juni 2013

57 Hexagons..

und ein halbes, glaube ich gezählt zu haben.

Wächst auf Grund der Nebenprojekte etwas langsam..

Aber wächst..
:-)

Denk 250 + werden es noch..

Ich begrüße meine neuen Leserinnen und wünsche euch viel Spaß beim lesen

Liebe Grüße
von der Amsel 


Sonntag, 16. Juni 2013

Resteverwertung Textilgarn

Sitz ich heute auf dem Balkon und häkel ein weiteres Set Gästehandtücher (Anleitung folgt)..


..da fällt mir unser Fussabstreicher auf..
"Borr, sieht der mittlerweile aus !"

Aber ich hab ja noch Textilgarn da und das könnte auch mal verwertet werden :-) 

Also fix durchgezogen und noch ein Herz und 

VOILA:

Macht sich gut, find ich :-)

so sieht es aus, wenn der Nachwuchs Blumen gießt..

Natürlich mit eigener Kanne :-)

Schönen Sonntagabend wünscht 
die
Kleine Amsel

Mittwoch, 12. Juni 2013

Gästehandtücher häkeln..

im "V-Muster"


Du benötigst ein Baumwollgarn (100%),
Häkelnadel Nr 3,5


ohne Umrandung ca 18 x 28 cm groß..
Ist dir das zu klein, dann häkel einfach etwas größer..

41 Lm anschlagen..

1 Reihe: 2 Stb in die 4te Lm ab der Nadel, * 1Lm überspringen, 2 Stb in die folgende Lm ,
ab * wiederholen bis nur noch 2 Lm übrig sind. Die vorletzte überspringen. 
In die letzte wieder 1 Stb.
3 Lm häkeln, wenden..

2 Reihe: 2 Stb ZWISCHEN die zwei Stb der Vorrunde, das die ganze Reihe fortführen. Sieht dann aus wie viele V´s. 
1 Stb in die letzte Randmasche. 
3 Lm häkeln, wenden..


So sieht das dann aus.

30 Reihen häkeln..

Umrandung:

Das ganze mit einer Runde fester Maschen umhäkeln. An den Ecken immer 3 in eine Einstichstelle. An der langen Seite arbeitet ihr 2 fM
in diese "Randstäbchen"..

So:


An einer Ecke schlagt ihr für den Aufhänger 14 Lm an und bindet diese mit einer Km zum Ring an das Handtuch fest..

Jetzt arbeiten wir die zweite Reihe..

Muscheln..

Ihr überspringt 2 feste Maschen der Vorreihe und arbeitet in die dritte 5 Stäbchen.
Dann wieder zwei feste Maschen überspringen und eine Kettmasche in die dritte feste Masche der Vorreihe.. Das ganze wiederholt ihr eine Runde rum. Sollte eine Muschel auf Ecke sein, dann arbeitet ihr 6-7 Stäbchen statt 5..

In den Ring der Vorreihe arbeitet ihr jetzt in dieser Runde noch 18 feste Maschen..


Fertig :-)

Hier nochmal zur hängenden Ansicht im Kinderzimmer :-)




Die Wolle hab ich von Katja / Versponnenes :-)

Sie heißt Cotton 8 und ist aktuell in neuen Farben erhältlich..

Viel Spaß wünscht euch die Amsel :-)



Freitag, 7. Juni 2013

Post von Katja / Versponnenes..

endlich da.. Sehnsüchtig erwartet :-)


Sogar mit Tee und schoki, was hab ich mich gefreut!


Geplant sich Gästehandtücher..

Ich hab schon angefangen.. Mal ein (mir vorher noch fremdes) Muster..

Natürlich wird eine Anleitung folgen..


Liebe Katja, danke für das liebevolle Päckchen :-)

Die kleine Amsel

Dienstag, 4. Juni 2013

Kiwi-Marmelade und Glashaube..

Wie man sieht, verarbeite ich immer noch Reste meiner Catania Wolle..


Eine schöne Anleitung dafür findet man bei Katja .
Ich hab leicht geändert.
Und bunte Knöpfe in das Luftmaschenband mit eingehäkelt.
Die gabs mal spottbillig bei TEDI  ..
So ein Set mit mehreren Farben.

KIWI - MARMELADE:

Für ca. 4 Gläser ( je 250ml)

1kg Kiwis (geschält gewogen)
Saft von 1 Zitrone
500g Gelierzucker 2:1
nach Belieben 200 ml Sekt

Kiwis schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese dann mit dem Zitronensaft mischen und mit einem Stampfer leicht zerdrücken.
Mit dem Zucker mischen und 30 min ziehen lassen.
Aufkochen lassen und 4min sprudelnd kochen lassen. Den aufsteigenden Schaum abschöpfen. Gelierprobe auf einem Teller durchführen.
In heiß ausgespülte Gläser füllen und diese 5 Min auf den kopf stellen.

Fertig!

Meine absolute Lieblingsmarmelade..

Die kleine Amsel




Sonntag, 2. Juni 2013

Sommertop Größe 36/38 häkeln

Bei dieser Anleitung ist es wichtig, das ihr euer Häkelteil gelegentlich anprobiert. Es darf nicht zu weit oder eng werden. Meine Angaben sind nur grobe Richtlinien, ihr braucht etwas Fantasie -  denn jeder ist anders gebaut!!

Ihr benötigt 200-250g Schachenmayr Catania und eine Nadel 3,5.


Ihr schlagt 152 LM an und schließt sie mit 1 KM zum Ring..
Dann arbeitet ihr eine Runde feste Maschen und schließt diese auch mit einer KM.
Anprobieren! Über der Brust darf es etwas straff gehen..

Dann beginnt ihr jede der weiteren Runden mit 3 LM und schließt sie mit einer KM.
Jetzt beginnt das Gittermuster. Dafür arbeitet ihr immer 2 Stäbchen und eine LM im Wechsel. Wenn die LM kommt, überspringt ihr eine Masche der Vorreihe. Das sieht dann so aus:


Das macht ihr so lang, bis ihr eine Länge erreicht habt, die euch gefällt. Dieser Teil soll unter der Brust enden. Achtung! Es darf hinten am Rücken nicht schlappernt abstehen. Darf sich ruhig etwas straff anziehen lassen!!

Jetzt schlagt ihr den Faden neu an. Und zwar ermittelt ihr die Mitte vorn und geht von dieser noch 20 Maschen nach rechts zurück. Dort anschlagen. Achtung! Ihr arbeitet jetzt 40 Stäbchen hintereinander nur in die vordere Schlaufe (!!) der Maschen. Nach diesen 40 ganz normal einstechen -eine Runde Stäbchen..

Wenn ihr die Runde rum habt, arbeitet in die 40 hinteren (!) Maschenglieder auch noch Stäbchen.. Es wird dann so überlappen:


Jetzt 10 weitere Reihen (also insgesamt 11 mit der eben gemachten Runde) Stäbchen häkeln. Dabei nehmt ihr am Brustausschnitt in JEDER Hin-sowie Rückrunde 3 Maschen zusammen ab!! 

Dadurch entsteht dieser Bogen:


Nach den insgesamt 11 Reihen arbeiten wir nicht mehr über den Rücken mit.  Sondern nur noch ein Dreieck pro Seite über die Brust Richtung Träger. Ihr arbeitet dafür jetzt über 30 Stäbchen und nehmt auch hier jetzt IMMER am Rand links als auch rechts 3 Maschen ab..

Das solange, bis nur noch 2 Stäbchen da sind. Faden abschneiden!

Anprobieren!

Messt jetzt im angezogenem Zustand wie lang euer Träger sein muss. Achtung: die Anzahl der jetzt anzuschlagenden Luftmaschenkette sollte durch 6 teilbar sein plus 1 LM zur Wendung. Über diese Kette arbeitet ihr eine Reihe FM.

Jetzt arbeiten wir Muscheln.. Das geht so:

Ihr stecht in die 3 Feste Masche ab Nadel ein und arbeitet in diese 5 Stäbchen. Jetzt zwei Maschen überspringen und in die 3te eine feste Masche. Dann wieder zwei überspringen und in die folgende wieder 5 Stb. So arbeitet ihr komplett beide Seiten der Träger!


Annähen!

Jetzt arbeitet ihr in diesem Muschelmuster auch noch Brust und Rückenausschnitt sowie die Armausschnitte.

Fertig!



Ich hoffe, es ist verständlich. Wenn nicht, bitte SOS funken via Kommentar. Ich bin kein geborener Erklärbär ;-)

Viel Spass 

wünscht die Amsel..

Nachtrag:
Fluffy aus dem Vogtlant hat ihr Ergbnis mit mir geteilt  :-) Danke :-)

 


Topflappen / Spültuch / Gästehandtuch häkeln..

..als was genau ihr das Tuch nutzt, ist euch überlassen :-)


 Ihr benötigt Topflappengarn (ich hab Catania Reste verwertet), eine 3,5 oder 4er Nadel und Reliefstäbchenkenntnisse..


Ihr schlagt eine Luftmaschenkette an, in der Breite die der Lappen später haben soll.
WICHTIG: die Anzahl muss durch 4 teilbar sein..

1 Runde: In die 4te LM von der Nadel aus das 1 Stb häkeln, dann auf jede weitere Masche bis Reihenende Stäbchen..

2 Runde: 2 LM als Ersatz für das 1 Stb. Dann zwei Reliefstäbchen von vorn, zwei von hinten. Das dann immer im Wechsel. Die Runde endet mit einem normalen Stäbchen in das Randstäbchen der Vorreihe.

3 Runde: 2 LM als Ersatz für das erste Stb, dann die Stb häkeln wie sie erscheinen. Das heißt ihr häkelt in ein Reliefstäbchen der Vorreihe, welches von vorn ist, auch jetzt eins von vorn.

4 Runde: 2 LM als Ersatz fürs erste Stb. Dann zwei Reliefstäbchen von hinten, zwei von vorn. Das dann immer im Wechsel. Die Runde endet mit einem normalen Stäbchen in das Randstäbchen der Vorreihe.

5 Runde:  2 LM als Ersatz für das erste Stb, dann die Stb häkeln wie sie erscheinen.

Runde 2-5 bis zur gewünschten Höhe wiederholen.

Umrandung:

Ihr häkelt eine Runde feste Maschen, in die Ecken je 3 in eine für die Rundung. An einer Ecke schlagt ihr 14 Luftmaschen an und bindet diese mit einer KM zur Schlaufe an den Lappen an.

Dann eine weitere Runde feste Maschen. In die Schlaufe häkelt ihr jetzt 18 feste Maschen. ACHTUNG: ihr häkelt direkt IN die Schlaufe. NICHT in die Luftmaschen..

Bei Fragen bitte einen Kommentar hinterlassen.

Hier nochmal ein Foto ohne Blitz zur besseren Musterbetrachtung:


Viel Spaß beim nachhäkeln 

wünscht 

die kleine Amsel